Mit Value Investing zum Erfolg! – Strategie #1

Wie für so viele Dinge, brauchst du auch fürs Investieren eine Strategie. Auch hier gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten erfolgreich Geld anzulegen. Als Anfänger steht man irgendwann vor der Aufgabe, sich eine Strategie auszusuchen und diese auch anzuwenden. Du fragst dich, welche Strategien es gibt und welche du anwenden solltest? In dieser Artikel-Serie möchte ich dir die bekanntesten Strategien vorstellen. Ich möchte dir einen guten Überblick geben und dir bei deiner Auswahl helfen. Wöchentlich folgt ein neuer Teil dieser Serie.

Die passende Strategie

Grundsätzlich gibt die sehr viele Strategien um Geld anzulegen. Viele Anleger haben auch mit der Zeit ihre eigenen Strategien entwickelt. Oft ist das eine Mischung von verschiedenen bekannten Strategien. Als Anfänger sollte man sich nach einiger Zeit auch für eine bestimmte Strategie entscheiden. Schließlich braucht man diese als Orientierungshilfe für künftige Investitionen. Doch viele wissen einfach nicht, welche Strategie sie wählen sollen und haben Angst die „falsche“ zu wählen. Zu deiner Beruhigung kann ich sagen, es gibt grundsätzlich keine falsche“ Strategie. Es gibt welche die gut funktionieren und welche die nicht so gut funktionieren. Aber keine Angst, schließlich musst du ja nicht immer bei derselben Strategie bleiben. Laufend sammelst du neue Erfahrungen und lernst neue Dinge. Nach einiger Zeit bemerkst du selbst, was an deiner Strategie funktioniert und was nicht. Diese Dinge kannst du später ändern und verbessern.

Value Investing

Die erste Strategie die ich dir vorstellen möchte ist das Value Investing. Übersetzt bedeutet das so viel wie „Wertorientierte Kapitalanlage“. Hierbei investiert man in Aktien von Unternehmen, welche aktuell unterbewertet sind. Das heißt, der Kaufpreis liegt unter dem eigentlichen Wert des Unternehmens. Dazu wird angenommen das es für jedes Unternehmen einen angemessenen Kaufpreis gibt. Sobald der Börsenkurs unter diesem Preis liegt, steigt man ein. Danach hofft man, dass der Kurs wieder zum fairen Preis zurückkehrt oder sogar weiter steigt. Grundsätzlich ist diese Strategie sehr einfach. Man kauft günstig ein und verkauft wieder zum normalen Preis.

Graham und Buffett – Die Begründer

Benjamin Graham war der Begründer dieser Strategie und Lehrmeister von vielen erfolgreichen Value Investoren. Auch Warren Buffett wurde von Graham gelehrt. Benjamin Graham schrieb dazu 1934 gemeinsam mit Professor Davis Dodd, sein erstes Buch „Security Analysis“. 1949 erschien sein einflussreichstes Buch „The Intelligent Investor“, welches oft als Investment-Bibel bezeichnet wird. Diese beiden Bücher sind die Grundlage zum Value Investing. Wie bereits erwähnt, war Warren Buffett sein Schüler. Zunächst übernahm Buffett seine Strategie, womit er jedoch so gut wie keine Gewinne erzielen konnte. Aufgrund immer schneller wachsender Wirtschaft konnte er fast keine unterbewerteten Unternehmen mehr finden. Schließlich wurde er von seinem Freund und späterem Geschäftspartner Charlie Munger dazu überredet, seine Strategie zu ändern und auf unterbewertete Qualitätsaktienunternehmen zu setzten. Also die besten Unternehmen auf langfristige Sicht gesehen. Damit eröffnete er eine neue Sichtweise und prägte das Value Investing maßgeblich.

„It’s far better to buy a wonderful company at a fair price, than a fair company at a wonderful price“ – Charlie Munger

Margin of Safety

Dieser Begriff ist dir vielleicht schon einmal untergekommen. Auch er wurde von Benjamin Graham erfunden. Hierbei handelt es sich um eine Sicherheitsmarge, welche man als Investor immer einplanen sollte. Sie dient uns als Sicherheitspuffer, falls kleine Fehler oder unvorhersehbare Ereignisse eintreten. Gebrauch findet sie vor allem im Value Investing, da wir den inneren Wert eines Unternehmens nie zu 100 Prozent richtig abschätzen können. Ist ein Unternehmen zum Beispiel leicht unterbewertet, sollte man als Value Investor die Margin of Safety einplanen und erst bei deutlicher Unterbewertung kaufen. Somit kann man das Risiko eines Verlustes minimieren.

„The 3 most important words in investing are ‚Margin Of Safety‘ “ – Warren Buffett

Fundamentalanalyse

Die Grundlage des Value Investing ist die Fundamentalanalyse. Hier geht es darum den inneren Wert eines Unternehmens herauszufinden. Somit ist es möglich profitable Aktienunternehmen zu finden. Einfach gesagt, geht es um die Frage: Wie erfolgreich ist das Unternehmen? Um das herauszufinden verwendet man verschiedene Kennzahlen. Mit dem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) kann man zum Beispiel unterbewertete Unternehmen finden. Hat das KGV einen niedrigen Wert, so ist das Unternehmen unterbewertet. Wie wir wissen, ist das das wichtigste Kriterium beim Value Investing. Jedoch darf man nicht vergessen, auch auf die Qualität des Aktienunternehmens zu achten. Ein gutes Geschäftsmodell, gute Wachstumsaussichten und eine starke Marktstellung des Unternehmens sind wichtig.

Zusammengefasst geht es beim Value Investing um Folgendes: Ein erfolgreiches qualitativ hochwertiges Aktienunternehmen zu finden, welches zum aktuellen Zeitpunkt unterbewertet ist. Aus welchen Gründen das auch immer so sein mag. Man setzt darauf, dass das Unternehmen auf langfristige Sicht seinen fairen beziehungsweise einen höheren Wert wieder erreicht.

Buchempfehlung

Die Geheimnisse der Wertpapieranalyse – Benjamin Graham
Benjamin Graham gilt als Vater der Wertpapieranalyse. Seit über 80 Jahren wird dieses Buch jeweils an die nächsten Generationen weitergegeben. Noch heute sind die Formeln und Bewertungskriterien gültig, nach denen die beiden ihre Investments auswählten und nach denen sich auch Investoren wie Warren Buffett richten.

The Intelligent Investor – Benjamin Graham
Das wohl erfolgreichste Finanzbuch aller Zeiten. In der „Investment-Bibel“ schreibt Benjamin Graham über die Value Investing Strategie. Intelligent Investieren und maximale Renditen an der Börse erwirtschaften! So lautet der Grundsatz dieses Buchs. Eine wirkliche Empfehlung für jeden, der sich für diese Strategie interessiert.

 

Ich hoffe, dass ich dir einen guten Einblick in die Value Investing Strategie geben konnte. Falls du dich intensiver für das Value Investing interessierst, kann ich dir auf jeden Fall die oben erwähnten Bücher empfehlen. Möchtest du dich mit anderen Anlegern darüber austauschen? Schau doch mal in der Junganleger Facebook Community vorbei.

PS: Hier geht’s zur zweiten Teil dieser Artikel-Serie und somit zur Dividendenstrategie.

Beste Grüße,

Markus

aktien, Benjamin Graham, börse, Charlie Munger, finanzen, geldanlage, investieren, Strategie, tipps, Value Investing, Warren Buffett

Ähnliche Beiträge

So bewertest du ein Aktienunternehmen

Hat man sich nun entschieden seine erste Aktie zu kaufen, so stellt man sich bereits am Anfang folgende Frage. Welche Aktie soll ich nun kaufen, schließlich gibt es da so…
Weiterlesen

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.